NL#253 – Gestern im Gemeinderat (Kreisel, Bauhof, Geschäftsordnung)

Endspurt! – Letzte Gemeinderatssitzung im laufenden Jahr. Und einige gewichtige Themen hatten wir gestern schon noch zu entscheiden. Zum Beispiel den Abschluss der Verwaltungsvereinbarung der Gemeinde Jesteburg mit der Samtgemeinde. In dieser Vereinbarung wird geregelt, wie die Erfüllung von Verwaltungsaufgaben durch die Samtgemeinde für die Gemeinden Bendestorf, Jesteburg und Harmstorf verrechnet wird. Und neu soll da jetzt für Jesteburg und Bendestorf auch das Thema Bauhof dazu kommen. Den Rest des Beitrags lesen »


NL#252 – letzthin im Café Book – gemeindenachrichten.live

sieht hier so aus – aber das Bier stand nicht im Vordergrund.

Vorletzte Woche haben wir mal wieder unter dem Motto ‚gemeindenachrichten.live!‘ eine kurzweilige Reise durch die aktuellen Themen der Dorfpolitik unternommen.

Im vollbesetzten Café Book hat unser Bürgermeister Udo Heitmann Stellung bezogen und – unterstützt von einigen Ratsmitgliedern der SPD-Fraktion – erläutert, wo wir stehen. Wie die Sachlage ist bei der Entwicklung des örtlichen Einzelhandels, warum wir immer noch Leerstand in der Lüllauer Straße haben, wann die Bahn nach Jesteburg kommt und auf welcher Straßenseite noch ein ‚Italiener‘ entstehen soll …

Den Rest des Beitrags lesen »


NL#251 – famila.

Heute geht’s offiziell los bei Famila. Gestern war quasi die Voreröffnung für alle im weitesten Sinne Projektbeteiligten. U.a. die Gemeinderäte und Gemeinderätinnen aus unserem Dorf, das Bauamt, Vertreter der Schützen und des Reitvereins, der Feuerwehr (in guter Nachbarschaft).

Den Rest des Beitrags lesen »


NL#250 – Der Minister lässt grüßen! (Bahnanschluss Jesteburg)

Eine frohe Botschaft! Ein Bahnanschluss für unser Jesteburg rückt jetzt in doch einigermaßen greifbare Nähe!

Wie der niedersächsische Minister Bernd Althusmann in seinem Schreiben an unseren Ratskollegen Hans-Jürgen Börner mit großer Freude mitteilt, wird auf Sicht das Angebot im Schienenpersonennahverkehr deutlich verbessert werden. Jetzt werden die Voraussetzungen für eine direkte Anbindung unserer Gemeinde geschaffen: die Infrastruktur im Raum Maschen, die unsere Wünsche nach dieser „volkswirtschaftlich sinnvollen“ (Prädikat des Niedersächsischen Verkehrsministeriums) Lösung – bisher verhindert hatte. Für die Fachleute unter uns: das Überwerfungsbauwerk war bisher die Restriktion und wird jetzt bis 2027 umgebaut – dann ist der Weg für die RB38 Buchholz – Jesteburg – Harburg – Hamburg Hbf frei!

Den Rest des Beitrags lesen »


NL#249 – Bendestorf. Bauausschuss (Arbecksweg – Bauhof – Meinsbur)

Am Dienstag letzter Woche tagte der Bauausschuss (offiziell „Ausschusses für Bau, Planung und Wege“) der Gemeinde Bendestorf.

Zu Beginn der Sitzung informiert  Bürgermeister Bernd Beiersdorf, dass der Rat von Bendestorf grundsätzlich dafür ist an der Kleckerwaldstraße einen gemeinsamen Bauhof der Samtgemeinde zu errichten. Außerdem gibt es die erfreuliche Information, dass es für das Gewerbegebiet hinter dem Autohaus Maack einen Interessenten gibt. Die Verhandlungen für eine Realisierung sind vielversprechend.

Den Rest des Beitrags lesen »


NL#248 – Gestern im Gemeinderat (Kunstpfad – Jesteburg Touristik – Kita)

Gestern haben wir uns zu einer Gemeinderatssitzung getroffen. Wir = die Fraktionen von SPD, CDU, Grünen, UWG/FDP und einige Gäste im Zuschauerraum des Schützenhauses.

Den Rest des Beitrags lesen »


NL#247 – Gestern in der Klausursitzung – Schule.

Die Fraktion trifft sich auch manchmal am Samstag oder Sonntag. Wir diskutieren dann jenseits der konkreten Tagesordnungen kommender Ausschüsse. Wichtig ist für uns, Gesamtzusammenhänge erkennen und verfolgen zu können und mittel- und langfristige Perspektiven einzunehmen. Was ist das Beste für unsere Dörfer? Was ist überhaupt steuerbar? Welche Entwicklungen kommen von außen auf uns zu und bewirken genau was? Den Rest des Beitrags lesen »


NL#246 – Kein guter Plan: der Neubau des Samtgemeinde-Bauhofes in Bendestorf

Muss die Gemeinde Jesteburg wegen der Kostenexplosion bei den Bauhofleistungen die Grundsteuer erhöhen oder freiwillige Leistungen kürzen? Diese Frage diskutierten die Mitglieder des Finanz- und Controllingausschusses der Gemeinde Jesteburg auf ihrer letzten Sitzung. „Die Übertragung der Aufgabe Bauhof auf die Samtgemeinde ist für die Gemeinde Jesteburg deutlich teurer als der bisherige Betrieb des eigenen Bauhofes an der Schützenstraße“, fasst die Finanzausschuss-Vorsitzende Cornelia Ziegert (SPD) die Ausschussberatungen zusammen. Den Rest des Beitrags lesen »


NL#245 – Wir brauchen ein Schulentwicklungsgebiet.

Cornelia Ziegert ist Vorsitzende der SPD-Fraktion im Samtgemeinderat Jesteburg

Das Reitplatzgelände in Jesteburg sollte als Sondergebiet für Schulerweiterungsbauten und Kindertagesstätten im Eigentum der Gemeinde Jesteburg verbleiben. Das ist die Forderung der SPD-Fraktionen im Gemeinderat und Samtgemeinderat Jesteburg. Und grundsätzlich: den Verkauf kommunaler Grundstücke lehnen wir ab, eine Überlassung gemeindeeigener Flächen an Privatinvestoren kommt aber natürlich im Rahmen von Pacht- oder Erbpachtverträgen in Frage (zur Sinnhafigkeit von erbpachtverträgen in diesem Kontext siehe auch Handelsblatt vom 28.03.2019). Den Rest des Beitrags lesen »


NL#244 – Meinung: ….und plötzlich kam der Klimawandel! – Wer oder was löst jetzt die Probleme?

Udo Heitmann, Jesteburger Bürgermeister

Die – sehr ernste – Gemengelage von Problemen rund um den Klimawandel, die Plastik- und Müllflut, die Naturzerstörungen, Artensterben, chemische Verseuchung und Entwertung von Böden ist insgesamt ein menschengemachtes Drama mit riesigen Herausforderungen. Wir haben den ökologischen Ernstfall und wir kennen die Lösung nicht. Den Rest des Beitrags lesen »


NL#243 – Gestern im Bauausschuss (Itzenbüttel, Zirkusgrundstück, Reitplatzgelände)

Die Abende werden wieder kürzer, die Ferien liegen hinter uns. Und nach der Sommerpause geht es jetzt weiter mit den Gremientagungen, auf denen die Entwicklung unserer Dörfer geplant und umgesetzt wird.

An vielen Stellen im Ort gehen die Bauvorhaben voran (Famila, Försterhus, hinter der alten Post, …). Auch die Vorhaben in Itzenbüttel reifen. Für das Böttcher-Grundstück gibt es erste Vorentwürfe für den B-Plan, bei Hof&Gut (war gestern noch nicht dran) konkretisieren sich die Pläne.

Den Rest des Beitrags lesen »


NL#242 – Nun aber! – Für eine sinnvolle Bebauung der Brettbeekskoppeln.

 

angelika_schiro

Angelika Schiro ist Vorsitzende der SPD-Fraktion im Gemeinderat Jesteburg

Seit 2014 sprechen wir darüber, im Mai 2015 haben wir in Jesteburg beschlossen, dass wir das gemeindeeigene Grundstück an den Brettbeekskoppeln bebauen wollen. Nun sollten wir auch mal zur Umsetzung entscheiden. Den Rest des Beitrags lesen »


NL#241 – Investitionen in der Samtgemeinde (Bauhof, Feuerwehr, Ganztagsschulen)

cornelia ziegert 2

Cornelia Ziegert ist Vorsitzende der SPD-Fraktion im Samtgemeinderat Jesteburg

Zu den Finanzen in der Samtgemeinde Jesteburg: die beschlossene Aufteilung des Investitionsrahmens ist falsch! Die SPD-Fraktion im Samtgemeinderat Jesteburg hat der Deckelung der Investitionskosten für die Schaffung der Ganztagsschulen in Bendestorf und Jesteburg auf 10,5 Millionen Euro nicht zugestimmt. Den Rest des Beitrags lesen »


NL#240 – Gestern im Gemeinderat (Funkturm – Itzenbüttel – und v.a. Investition in die Zukunft/Jugend)

fraktionsspitze spd jesteburg 201905.jpg

Angelika Schiro / Helmut Pietsch – die neue Fraktionsspitze im Gemeinderat

Wer unsere Newsletter gern mobil liest hat kann sich zum Beispiel auch demnächst in den von der SPD-Fraktion beantragten und inzwischen eingerichteten EWE-WLAN-Hotspot an der Lisa-Kate einloggen. Das ist aus unserer Sicht schon mal ein erster kleiner Schritt in die richtige Richtung im Sinne einer umfassenden mobilen Infrastruktur. Aber eben nur ein erster Schritt. Von ‚Flächendeckung‘ sind wir da noch sehr weit entfernt (und Achtung: das Thema hat jetzt noch nicht unbedingt was mit der Funkturm-Diskussion zu tun – dazu s.u.). Den Rest des Beitrags lesen »


NL#239 – Europa (2) – Statements aus dem Dorf (& Quiz)

Gerade in der Verteilung: unsere – natürlich beim örtlichen Drucker – gedruckten Gemeindenachrichten mit Aussagen zu Europa. Aus der Politik, aber maßgeblich aus der Nachbarschaft: Jesteburger und Jesteburgerinnen sagen, was Europa für sie bedeutet. Und: es gibt ein Quiz zu Europa. Mit Preisen aus dem Dorf: Einkaufsgutscheinen vom örtlichen Handel. Mitmachen & gewinnen! – Bei der Wahl und beim Quiz!

Hier geht’s zu den Gemeindenachrichten: SPD_GN_4-2019_RZ_

Hier geht’s zum Quiz: spd_2019_GN_quiz_final

Einsendeschluss (an mein-europa@gmx.de) für die Lösung zum Quiz ist morgen, Samstag, um Mitternacht.


NL#238 – wie wollen wir leben? (die Funkturm-Debatte)

Wir wollen einen Funkturm aufstellen. … – oder, Moment: nicht wir, sondern die Telekom!

Den Rest des Beitrags lesen »


NL#237 – Aus dem Archiv – Kriegsende in Jesteburg

Bürgermeister Udo Heitmann hat dazu bereits geschrieben – gestern vor 74 Jahren war der Krieg zu Ende. Auch in Jesteburg.

Ergänzend und illustrierend hat unser Archivar Jochen Rabeler dankenswerterweise noch ein paar Bilder aus dieser Zeit zusammengestellt:

Den Rest des Beitrags lesen »


NL#236 – Europa (1) – … das passierte bisher …

Gestern

Im Mai vor 74 Jahren ist der zweite Weltkrieg zu Ende gegangen. Ein paar Tage früher, am 19. April 1945, wurde Jesteburg von den Engländern besetzt – Krieg kann etwas sehr Nahes sein.

Den Rest des Beitrags lesen »


NL#235 – Famila.

2011 war das Jahr in dem zunächst der Rat, dann auch per Bürgerentscheid die JesteburgerInnen, entschieden hatten, dass Famila kommen soll.

Das aber hätten wir uns nicht gedacht, als wir in der Gemeinderatssitzung vom 24. September 2012 (damals wurden Ratssitzungen noch im Hotel Niedersachsen abgehalten) mit 2/3-Mehrheit dem aus diesem Beschluss folgenden und intensiv verhandelten und diskutierten Vertrag zugestimmt hatten, dass das dann doch 6 Jahre dauern würde, bis der erste Spatenstich letztes Jahr erfolgt und jetzt, diese Woche, die Grundsteinlegung stattfindet.

Den Rest des Beitrags lesen »


NL#234 – Barbara Hendricks im Heimathaus

Der Abgang war zu zackig, zugegeben. Aber die ehemalige Bundesministerin Barbara Hendricks, die uns gestern in Begleitung von Svenja Stadler in Jesteburg besucht hatte, kam gerade erst quasi just-in-time aus Berlin zu uns ins Dorf und sie musste da auch wieder hin, also nach Berlin. Noch an dem Abend.

Den Rest des Beitrags lesen »