NL#208 – Mittwoch. Markttag in Jesteburg.

Am Thema ‚Markt‘ hat sich in den letzten Jahren ja so Einiges entzündet und es gab eigentlich unfassbare Stürme im Wasserglas – allerdings mit durchaus faktischen Auswirkungen z.B. für das Verhältnis des Jesteburger Ratsherren Hans-Jürgen Börner zum Wochenblatt, dem allmächtigen – zumindest bezogen auf die arg ausgedünnte Presse- und Meinungslandschaft hier.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

NL#194 – Wo wollen wir hin? / Spannungsverhältnis.

Thomas Wilken

Die Reihe der Rats-Klausursitzungen haben wir im Januar fortgesetzt. Vorletzten Samstag saßen die Ratsmitglieder aller Fraktionen im Sitzungssaal der Freiwilligen Feuerwehr (danke für die gute Verpflegung!) zusammen. Es wurde gearbeitet.

Den Rest des Beitrags lesen »


NL#177 – Gestern im WTKA – Dorffest: 2. September?

Die Chance ist jetzt tatsächlich groß, dass in diesem Jahr in Jesteburg wieder ein Dorffest stattfinden wird. Dem Organisationsteam Maack-Otte-Burmeister („Seza & die Jungs“) bot sich gestern die Möglichkeit sein vorläufiges Konzept vorzustellen und sich um einen Finanzzuschuss der Gemeinde zu bewerben.

Den Rest des Beitrags lesen »


NL#166 – Harter Job: Einzelhandel in Jesteburg.

raeumungsverkaufWas entwickelt sich denn da? Wieder macht ein Laden zu. Letztes Mal haben wir bedauert, dass das Papierhaus seine Türen schließt. Diesmal trifft es Kerstin/Kiki Sauermanns ‚Vintage & mehr‘. Ein bunter Laden, der das Bild des freundlichen Jesteburgs in den letzten Jahren mit geprägt hat, wenn bei gutem Wetter die Ladeninhaberin oder Kunden  in der Sonne vor der Tür saßen;

Den Rest des Beitrags lesen »


NL#158 – Haushaltsplan. Zielerreichung.

dorffestDie Regelungen für die niedersächsischen Kommunen sehen seit einigen Jahren vor, dass der Haushalt in einer sogenannten Doppik-Struktur geführt wird – Finanzhaushalt und Ergebnishaushalt parallel in doppelter Buchführung, so wie man das bei einem ordentlichen Unternehmen auch kennt. Und aus solchen Unternehmen kennt man auch Ziele und die Messung der Zielerreichung. Und das machen wir hier in Jesteburg genauso. Im jährlichen Rhythmus, ordentlich.

Den Rest des Beitrags lesen »


NL#148 – Bürger fragen Bürgerfragen. #fragdiespd

letterUns erreichen in diesen Tagen zu vielen Themen Anfragen von Bürgern mit der Bitte zu Stellungnahmen und Erläuterungen. Manchmal geht es um Interessen Einzelner, manchmal um Interessengruppen, die sich bei uns melden – da startet dann ein email-ping-pong über mehrere Tage oder: wir telefonieren – oder wir treffen uns (vielleicht treffen wir uns alle am 5. September abends bei Hof&Gut? – Einladung folgt!).

Den Rest des Beitrags lesen »


NL#133 – andere Perspektiven

trecks_45Letzte Donnerstag im Heimathaus. Wieder einmal das Flüchtlingsthema. Aber eben irgendwie anders diesmal. Hans-Jürgen Börner und unsere ehemaliger Archivar Hans-Heinrich Wolfes hatten sich vorgenommen den Bogen größer zu spannen. Die Perspektive zu erweitern von der heutigen Flüchtlingsthematik über die Asylbewerber-Welle in den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts bis zu den Flüchtlingstrecks gleich nach dem zweiten Weltkrieg, als auch wir in Jesteburg hunderte von Menschen aus Ostpreußen und Schlesien bei uns aufgenommen haben (wussten Sie, dass wir 1945 in Jesteburg vier Lazarette mit über 300 Soldaten eingerichtet hatten? Dass wir 1992 über 170 Menschen beherbergt hatten, die auf ihr Asylverfahren warteten oder obdachlos waren?- Auch diese Information kam an diesem Abend vom ex-Archivar).

Den Rest des Beitrags lesen »