NL#261 – Jesteburg kauft ein.

Alle müssen zuhause bleiben.

Für die einen ist es eine merkwürdige aber vielleicht nicht unwillkommene Entschleunigung des täglichen Lebens. Für die anderen ist es tatsächlich die Zeit in Mitten vor sehr existenziellen Fragen.

Nie waren Konsumentscheidungen für unsere Dorfgemeinschaft wichtiger als zu dieser Zeit. Nie gab es bessere Möglichkeiten, Zeichen zu setzen und den lokalen Handel und die Gastronomie und die Dienstleister vor Ort zu unterstützen. So zu unterstützen, dass sie auch überleben können.

Und das ist eine gute Erfahrung: es kommen Impulse von allen Seiten und alle haben die gleiche Zielsetzung:

  • Der Bürger- und Gewerbeverein der Samtgemeinde Jesteburg hat eine Übersicht zusammengestellt zur Erreichbarkeit von Jesteburger Betrieben – die Übersicht kann hier runtergeladen werden: BGV-Übersicht.
  • Stéfanie Märschel aus Itzenbüttel  macht aufmerksam – als nachahmenswertes Beispiel – auf die tolle Initiative in Mainz – die ‚Mainz Liebe‘ (https://mainz.help/). Es ist jetzt die richtige Idee die Geschäfte zu unterstützen von deren Angebot wir später profitieren – „auch ohne die App kann man natürlich Gutscheine bei manchen Läden in Jesteburg digital erwerben, wenn gerade der konkrete Konsumwunsch ausbleibt“

Und in die Liste derer, die unsere Solidarität und Unterstützung benötigen gehört exemplarisch für alle unsere Restaurationsbetriebe sicher auch IL PUNTO, in der Ladenzeile neben der Post.

Gemütlich bei Pizza und Wein im Ristorante sitzen – das geht gerade nicht. Aber wir wollen das nach einem Ende der Kontaktsperre ja wieder tun. Dann sollte diese Möglichkeit auch noch bestehen und am Besten – wir helfen Amir Rusani und den Kollegen die Zeit jetzt zu überstehen. Also: kauft Pizzas (mein Tipp: die Diavolo) und Pennes, holt dort ab (04183-5720 / 12-21h) oder lasst Euch beliefern. Von Il Punto und anderen Anbietern in unseren Dörfern, die ihren Betrieb für uns noch aufrechterhalten und die nicht alleine mit den Subventionen von Bund und Land über die Runden kommen werden.

Wie bin ich sichtbar, wenn mein Laden zu ist? Eine wesentliche Frage für die Bekleidungsgeschäfte hier im Ort wie zum Bespiel Berg&Tal und LadenNo°12. Beide Anbieter sind auch auf Instagram zu finden: B&T und L°12.

Und vielleicht ist die notgedrungene Präsenz auf dem Sofa auch mal eine Gelegenheit für die/den eine oder andere(n) die Möglichkeiten neuer Medien zu erkunden. Die Instagram-Stories der beiden angesprochenen Geschäfte zeigen, was geht!

Und noch ein Tipp für die, die sich jetzt jeden Weg einsparen wollen: der Jesteburger Unternehmer Markus Bönig (vitabook GmbH – die Zentrale sitzt im Alten Försterhus in der Jesteburger Ortsmitte) hat ein Portal entwickelt, das es erlaubt online alles mit Arzt und Apotheker zu regeln. Hier können Rezepte bestellt und eine Lieferung der Medikamente angestoßen werden (geht auch mit den Ärzten und Apotheken im Ort!): zumarzt.online

 


One Comment on “NL#261 – Jesteburg kauft ein.”

  1. Peter Otte sagt:

    Wie wäre es für Jugendliche, sich etwas zu verdienen und für Alte, Ältere, Kranke einzukaufen. Das wäre doch ein toller Job, um sich Geld für ein neues Tablet, Smartfone oder anderes zu verdienen………..


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s