NL#91 – Richtfest für’s Försterhus

thumbnailDas haben je einige bezweifelt, dass das alles seinen guten Gang geht (siehe hier), aber nun steht in überraschend kurzer Zeit das Försterhus da wie neu, der Dachstuhl ist drauf und heute war Richtfest.

Die Handwerker loben, wie’s üblich ist, den Bauherrn und den Architekten, der Bauherr die Handwerker und die Verwaltung, die ihn bei leicht destruktiv wirkenden Aktionen der Baubehörde des Landkreises gut unterstützt hat.

Geld spielt heute eine große Rolle: mehrfach erklärt Hossein Salehmanesh, dass das hier mehr ein Hobby ist als ein Geschäftsmodell. Mit lauterem Motiv: er fühle sich wohl in Jesteburg und immer gut gelitten, er möchte der Gemeinde auch etwas zurückgeben – hier verwirklicht er sich auch ein Stück selbst mit der Restaurierung des historischen Gebäudes und dem geplanten ‚Markt der Möglichkeiten‘, der auf dem hinteren Teil des Grundstücks gebaut wird. Bürgermeister Udo Heitmann spricht dann beim anschließenden Festessen ohne Umweg das aus, was hier passiert: „mit Deinem Geld und unserer Zuversicht bekommen wir das Dorf voran“. So ist es in diesem Fall.

Ausblick: Kommende Woche wird der Vertrag zur anderen Hälfte des Clement-Grundstücks im Rat verhandelt.

Im Bild: die Journalistin des Winsener Anzeigers arrangiert ihr Bild von Haus und Erbauern, Hossein S. gut gelaunt, Handwerker auf dem Dach und Bürgermeister Heitmann bei der Beurteilung der Lage.IMG_2819

brockmann_fotografiert

IMG_2817IMG_2833



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s